Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Ein IT-Sicherheitskonzept für KMU ist Pflicht

Durch schnell identifizierbare Schwachstellen von IT-Systemen rücken Unternehmen ins Fadenkreuz von Cyberkriminellen und können so Opfer von Hackerangriffen und anderen Cybervorfällen werden. Angegriffene Unternehmen haften oft selbst für Schäden, die leicht in die Tausende gehen können.

Leider scheint für viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ein umfassender IT-Schutz eher lästig als notwendig – aber dieses Risikoverhalten öffnet Cyberkriminellen Tür und Tor für unberechtigte Zugriffe in die Unternehmens-IT und somit auch auf sensible Daten. „Cyberrisiken und Cyberangriffe sind die größten Bedrohungen für den Erfolg von mittelständischen Unternehmen in der Digitalisierung“, berichtet Reiner Matthiessen, Geschäftsführer der m2solutions EDV-Service GmbH, „für nahezu 100 Prozent der Unternehmen, die Opfer von Hackerangriffen sind, fallen nach der Attacke Kosten für die Aufklärung, Wiederherstellung der IT-Systeme oder für den Reputationsaufbau an – Summen, die vorab sinnvoller in ein umfassendes IT-Security-Konzept investiert worden wären.“

Im Kampf gegen Cyberkriminelle gilt: Wer frühzeitig ein umfassendes IT-Sicherheitskonzept hat und daraus die passgenauen Maßnahmen für sein Unternehmen realisiert, kann ein hohes Sicherheitsniveau etablieren. Unternehmen sichern sich so umfassend ab, können IT-Schwachstellen identifizieren und sie durch Maßnahmen beheben. Für mittelständische Unternehmen müssen diese in der IT-Sicherheit einfach, kostengünstig und realistisch umsetzbar sein – denn IT-Sicherheit ist der Schlüssel für einen reibungslosen unternehmerischen Ablauf. IT-Sicherheitsexperten unterstützen Unternehmen dabei, ein gut durchdachtes und lückenloses IT-Sicherheitskonzept kostenoptimiert zu erstellen und einzuführen.

Als Maßnahmenpaket deckt ein vollumfängliches IT-Sicherheitskonzept (SiKo) alle Unternehmensbereiche hinsichtlich einer lückenlosen IT-Sicherheit ab – von Anforderungen in der Benutzung vom WLAN-Zugang über die Begebenheiten der Serververwaltung bis zu den einzelnen Anwendern reicht der Schutzbedarf in der IT. Neben der Technik integriert das SiKo auch alle organisatorischen Bereiche eines Unternehmens, die mit der Unternehmens-IT verbunden sind. Mit der Umsetzung des SiKo werden IT-Standards hergestellt, aufrechterhalten und ein reibungsloser Arbeitsablauf gewährleistet.

Quelle/Foto: m2solutions 

 

Passende Artikel
Zeitschrift IT-SICHERHEIT
98,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland