Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Virtual Instruments übernimmt Metricly

Virtual Instruments hat den erfolgreichen Kauf des SaaS-basierten Service Providers Metricly für die Optimierung und das Monitoring von Cloud-Kosten bekannt gegeben. Durch diese Übernahme kann Virtual Instruments jetzt neben Lösungen für die Migration, das Monitoring und die Analyse von Clouds auch SaaS-basiertes Management von hybriden Infrastrukturen über mehrere Clouds hinweg anbieten. Metricly – früher Netuitive – gilt als einer der Vorreiter für die Anwendung von maschinellem Lernen und KI auf die IT-Operationen (AIOps). Die hoch skalierbare Plattform des Unternehmens bietet praktische Tools für die Planung, Analyse, Organisation und Optimierung von Workloads, Services und Ressourcen in der Cloud. Die Besucher der Website können die Plattform kostenlos selbst ausprobieren und bewerten. Im Jahr 2017 wurde Netuitive zu Metricly und unter diesem neuen Namen wuchs der Umsatz durch Abonnements bis Ende 2018 um 100 Prozent. „Unternehmen mit Hybridumgebungen haben verstanden, dass es einen einheitlichen Ansatz braucht, um Anwendungen zu überwachen, die vor Ort und in der Cloud laufen. Sie geben auch an, dass die Kostenoptimierung ein wichtiger Faktor für hybride Umgebungen sind. Die Cloud-Kosten sind ein wichtiger Aspekt für die Bestimmung des besten Ausführungsorts“, Nancy Gohring, Leitende Analystin bei 451 Research. Durch den Kauf der Metricly Plattform erweitert Virtual Instruments sein Portfolio an Managementlösungen für hybride IT-Infrastrukturen und kann so allen Cloud-Modellen gerecht werden – gleich ob privat, öffentlich, hybrid oder Multi-Cloud.