Alle Beiträge

Cyberangriffe: Passwörter sind oft das schwächste Glied

Passwortbezogene Angriffe sind auf dem Vormarsch. Gestohlene Benutzerdaten, einschließlich Namen, E-Mail und Passwort, waren 2021 die häufigste Ursache für Sicherheitsverletzungen. Im Rahmen des Weak Password Reports analysierte Specops 800 Millionen weltweit kompromittierte Passwörter, um aktuelle Entwicklungen hinsichtlich der Sicherheit von Passwörtern zu identifizieren.

Private Sicherheitswirtschaft auf Wachstumskurs

Zum Ende des Jahres 2021 waren 266.388 Beschäftigte in der Privaten Sicherheitswirtschaft in Deutschland tätig. „Im Vergleich zum Vorjahr sind dies knapp 4.000 Menschen mehr und damit, nach einem leichten Rückgang 2010, die höchste Beschäftigtenzahl der Branche überhaupt“, erläutert BDSW Hauptgeschäftsführer Florian Graf.

Fake-Google-Update entpuppt sich als Ransomware

Angreifer missbrauchen bei ihren Attacken häufig das Vertrauen von Nutzern, um die Schutzmaßnahmen von Unternehmen zu umgehen. Eine neue Ransomware namens HavanaCrypt ist auf dem Vormarsch. Das Gefährliche: Sie tarnt sich als Fake-Google-Update und versteckt sich in Microsoft Webhosting als Command-and-Control-Server.

Kommentar: Unternehmen sollten auf Phishing-resistente MFA setzen

Unternehmen und Privatpersonen sollten, wann immer möglich, eine Phishing-resistente MFA verwenden. Es gibt verschiedene Arten von MFA-Lösungen, die nicht für MitM-Proxy-Angriffe anfällig sind und die gegen Phishing resistent sind.

Tipps für den Smartphone-Schutz im Urlaub

Das Smartphone ist ständiger Begleiter – und natürlich gehört es auch im Urlaub zur Standardausrüstung. Persönliche Daten und Fotos sind dabei einem hohen Risiko ausgesetzt, dem nur eine Minderheit der Nutzerinnen und Nutzer durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen begegnen.

Wie Quantenkryptografie Lauschangriffe verhindern soll

Während traditionelle Verschlüsselungssysteme auf Mathematik basieren, basiert die Quantenkryptografie auf physischen Eigenschaften. Damit eröffnet die Quantenkryptografie neue Möglichkeiten.

Bitkom fordert einheitliche Umsetzung von DMA und DSA

Mit der finalen Verabschiedung von Digital Services Act und Digital Markets Act wird ein umfassender digitalpolitischer Rechtsrahmen in Europa und eine Art neues Grundgesetz für das Internet geschaffen. Die Bundesregierung muss der großen Bedeutung von DSA und DMA entsprechen und eine zeitnahe, klare und rechtsichere Umsetzung gewährleisten.

LGBTQ+-Community durch neue Form von Extortion Scams bedroht

Die US-amerikanische Verbraucherschutzbehörde Federal Trade Commission (FTC) warnt vor Erpressung von Menschen aus der LGBTQ+-Gemeinschaft, die sich noch nicht „geoutet" haben.