Home » Fachbeiträge » Cybersecurity

Alle News

Datensicherheit, Schwachstelle

Schwachstelle im Foxit PDF-Reader wird für Phishing ausgenutzt

Forscher haben ein ungewöhnliches Verhaltensmuster bei der Ausnutzung von PDF-Dateien entdeckt. Der Exploit zielt hauptsächlich auf Benutzer von Foxit Reader, der neben Adobe Acrobat Reader mit mehr als 700 Millionen Nutzern in mehr als 200 Ländern einer der prominenten PDF-Viewer ist. Über die Ausnutzung der Schwachstelle lassen sich Sicherheitswarnungen auslösen, die ahnungslose Benutzer verleiten könnten, schädliche Befehle auszuführen.

Deepfake-Anrufe

Deepfake-Phishing braucht verstärkte Sensibilisierungsmaßnahmen

Ein Mitarbeiter eines Passwortmanager-Unternehmens wurde kürzlich Ziel eines Deepfake-Phishing-Angriffs, bei dem sich der Angreifer als CEO ausgab. Durch seine Schulung konnte der Mitarbeiter den Betrug rechtzeitig erkennen. Dies verdeutlicht das Risiko solcher Angriffe und die Bedeutung der Mitarbeiterschulung für die Verteidigung von Unternehmen.

Sicherheitsbedrohungen

KI-gestützte Phishing-Angriffe erreichen neue Dimensionen

Ein neuer Report zeigt, dass Bedrohungsakteure zunehmend generative KI nutzen, um ihre Phishing-Kampagnen zu verbessern. Diese Entwicklung markiert einen Paradigmenwechsel in der Cyberkriminalität und im Phishing, da Cyberkriminelle mit dieser Technologie schnell überzeugende Kampagnen erstellen können, die bisherige Standards übertreffen.

Grafik mit Mann vor Laptop, Datenschutzsymbole im Bild

Studie: Rekordhoch bei Denial-of-Service-Anfälligkeiten

Der elfte Bericht über Microsoft-Schwachstellen ist erschienen. Er teilt die Schwachstellen nach Produkt und Kategorie auf. Zum dritten Mal hintereinander sind weitreichende Nutzerrechte ein Top-Sicherheitsrisiko. Im Vergleich zum Vorjahr sind insgesamt weniger Schwachstellen in Microsoft-Systemen aufgetreten, nämlich 1.228.

Mitarbeiter tippt auf Laptop-Tastator. Gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen im Vordergrund

Infostealer klauen pro Gerät über 50 Account-Zugänge

Die Bedrohung durch Infostealer, die Account-Zugangsdaten stehlen und im Darknet verkaufen, nimmt zu. Cyberkriminelle erhalten durchschnittlich 51 Logindaten pro Gerät und zwei Zugänge zu Unternehmensanwendungen pro gestohlener Protokolldatei.

Bombe auf Platine mit ausschrift DDoS-Attack

Massive DDoS-Attacken im Anmarsch

Seit dem Beginn des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine nehmen wellenartige DDoS-Angriffe deutlich zu. Staatlich unterstützte Gruppen und Aktivisten verwenden fortschrittliche Tools, um Schwachstellen auszunutzen.

Botnet

Jahrzehntelange rumänische Botnet-Operation aufgedeckt

Sicherheitsforscher haben eine komplexe und langjährige Botnet-Operation aufgedeckt, die von einer rumänischen Gruppe von Bedrohungsakteuren namens RUBYCARP betrieben wird. Diese Operation ist vermutlich bereits seit mindestens zehn Jahren aktiv. Diese Entdeckung beleuchtet eine langanhaltende Kampagne, bei der Botnets durch verschiedene Exploit-Methoden und Brute-Force-Angriffe aufgebaut wurden.

Malvertising

KI-unterstützte Malvertising-Kampagne auf Facebook

Cyberkriminelle nutzen die zunehmende Popularität von KI-Diensten wie ChatGPT, Sora AI, DALL-E oder Midjourney gezielt aus, um Nutzer auf Facebook mit Malware zu infizieren. Diese KI-Tools sind weit verbreitet und werden von vielen Menschen genutzt, sei es zum Chatten, für kreative Bildgenerierung oder andere Aufgaben.