Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Aktuelle IT-Sicherheits-News

Lesen Sie hier aktuelle News aus der Welt der IT-Sicherheit.

IT-SicherheitjvIuf2JuU7UYWSie möchten nichts mehr verpassen? 
Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter.

Lesen Sie hier aktuelle News aus der Welt der IT-Sicherheit. Sie möchten nichts mehr verpassen?  Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter . mehr erfahren »
Fenster schließen

Aktuelle IT-Sicherheits-News

Lesen Sie hier aktuelle News aus der Welt der IT-Sicherheit.

IT-SicherheitjvIuf2JuU7UYWSie möchten nichts mehr verpassen? 
Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter.

Die it-sa 2019 hat begonnen! Die Chefredaktion der IT-Sicherheit freut sich am Stand von Datakontext in Halle 9 am Stand 9-353 auf spannende Gespräche und stellt das neue E-Learning zur IT-Sicherheit vor.
Cyberangriffe sind längst als ernstzunehmende Bedrohung im Bewusstsein deutscher Unternehmen angekommen. Dennoch unterscheidet sich die Intensität, mit der gegen diese Angriffe vorgegangen wird, je nach Branche und Unternehmensgröße teils dramatisch.
Allein im zweiten Quartal 2019 entdeckten die Experten von Kaspersky über 16.000 neue Ransomware-Varianten – darunter auch acht neue Malware-Familien. Das entspricht einer Verdoppelung der im selben Zeitraum 2018 entdeckten Anzahl neuer Erpresser-Schädlinge (7.620).
Der zunehmenden Komplexität von IT-Sicherheitslage und -risiko muss vor allem durch Kooperation und Bündelung von IT-Sicherheitsexpertise und -techniken begegnet werden. So lautet eine Kernerkenntnis der kürzlich zu Ende gegangen Internet Security Days, die eco – Verband der Internetwirtschaft in Brühl bei Köln veranstaltet hat.
Jedes Netzwerk verfügt über einen Fingerabdruck der täglichen Nutzung, geprägt durch die Vorgänge und Prozesse des üblichen Arbeitsablaufes. Verschlüsselungsmaßnahmen, wie sie durch Ransomware vorgenommen werden, entsprechen nicht diesem Fingerabdruck, können daher erkannt und müssen sofort isoliert werden. Unternehmen haben bei der Einrichtung entsprechender Lösungen dringenden Nachholbedarf.
Vernetzte Zweckgebäude wie Bürokomplexe, Einkaufszentren oder Krankenhäuser kämpfen mit Spyware, Würmern und Phishing.
-Anzeige-
Unachtsame und unwissende Mitarbeiter sind einer der größten Risikofaktoren für Informationssicherheit. Das ist bekannt, aber leider noch nicht in den Köpfen der Arbeitnehmer verankert.
Die Unternehmensserver ächzen zunehmend unter einer steigenden Last an Daten: Zu relevanten, geschäftskritischen Daten gesellen sich veraltete und redundante Dateien sowie Dateien ohne bekannten Nutzwert – sogenannte Dark Data.
Die PSD2-Richtlinie soll vor allem das Open-Banking vorantreiben: künftig soll es möglich sein, dass Fintech-Diensleister mit Zustimmung des Kunden auf das Konto und die dort abgelegten Informationen zugreifen dürfen. Nick Caley beantwortet Fragen zur Herausforderung der Banken bezüglich der EU-Richtlinie PSD2.
G+D Mobile Security zeigt, warum eSIM eine Schlüsseltechnologie für das Connected Car darstellt.
Fast zwei Fünftel der europäischen Unternehmen sind in den letzten fünf Jahren wissentlich Opfer eines Cyberangriffs geworden - 64 Prozent der Befragten gaben zu, dass sie möglicherweise unwissentlich gehackt wurden, so das Ergebnis der aktuellen Studie.
In Zeiten wachsender Cyberkriminalität benötigen Unternehmen ein starkes Identity- und Access-Management (IAM). Die großen Anbieter kommen aus den USA. Aber fühlen diese sich dem deutschen Datenschutz verpflichtet? Ein Interview zum Thema Datensicherheit und Datenschutz sowie modernem Identitätsmanagement mit Gerald Beuchelt, CISO bei LogMeIn.
2 von 59