Home » News » Branchennews » Outpost24-Studie enthüllt Geschäftsmodell von Cyber-Banden

Outpost24-Studie enthüllt Geschäftsmodell von Cyber-Banden

Outpost24, ein führender Pionier im Bereich Cyber-Risikomanagement, hat einen Bericht veröffentlicht, der die kriminellen Machenschaften von sogenannten Traffers, d.h. cyberkriminelle Untergrund-Organisationen, die das Geschäft mit gestohlenen Anmeldedaten neugestalten, aufdeckt. Der Bericht "Rising Threat of Traffers“ bietet einen profunden Einblick in das prosperierende Ökosystem des Zugangsdaten-Diebstahls und legt die unzureichenden Sicherheitsmaßnahen von Unternehmen offen.

1 Min. Lesezeit
Hacker
Foto: ©AdobeStock/Bruno

Bedrohungslage spitzt sich zu

„Zugangsdaten und die Tools, mit denen sie gestohlen werden können, sind eine Handelsware. Wir wissen, wie viel kriminelle Gruppen bereit sind, für Dienstleistungen zu zahlen, was bedeutet, dass sie im Gegenzug einen größeren Gewinn erwarten“, sagt Victor Acin, Leiter der KrakenLabs-Einheit bei Outpost24, „das sind schlechte Nachrichten für Unternehmen.“ Diese müssen die Angriffsketten von Traffers berücksichtigen, um gegen die neuesten Bedrohungen geschützt zu sein.

Weitere Infos zur Studie:

Die Preisspitze bei Malware, die Abonnementmodelle für den Zugriff auf gestohlene Zugangsdaten und sogar die Einkünfte der Traffers selbst sind nur einige der Schlaglichter in dem Bericht, die die zunehmende Aktivität und Nachfrage im Ökosystem der Cyberkriminellen belegen.

Der detaillierte Bericht ist hier einzusehen.

Andere interessante News

VLAN - Virtual LAN

Netzwerksicherheit – zentrales Element der Security-Infrastruktur von Maschinenring

Der Maschinenring Österreich hat eine NAC-Lösung für die Sicherheit und zur verbesserten Kontrolle der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur implementiert. Durch die Segmentierung in separate Einheiten werden Sicherheit, Performance, Flexibilität und Übersichtlichkeit verbessert. In VLANs werden Schwachstellen schneller behoben.

E-Mail-Sicherheit

Retarus Email Security ab sofort mit erweiterter Advanced Threat Protection

Retarus Email Security nutzt fortschrittliche Technologien wie Sandboxing, Machine Learning und Behavioral Analytics, um Zero-Day-Bedrohungen und Malware zu erkennen. Kunden erhalten detaillierte Berichte und forensische Informationen, während ihre Daten DS-GVO-konform verarbeitet werden. Die Erkennung von Spam und Phishing wird durch eine Cloud-basierte AntiSpam-Engine verbessert, die auch QR-Codes analysiert und verschleierte Absender erkennt.

Cybersecurity-Symbol vor buntem Hintergrund

In Cyber Resilience we trust – Mit Zero Trust, 3rd Copy und KI-Anomalienerkennung

Der Empalis Live Experten Talk (ELET) präsentiert im Online-Panel kosteneffiziente Cyberresilienz-Lösungen mit Veeam und Wasabi, die Automatisierung von Sicherheitsmaßnahmen wie Zero Trust und Malware-Scans bieten. Das Event richtet sich an Interessenten und Anwender von Veeam Backup & Replication und Wasabi Hot Storage und findet am 18. Juni 2024 von 14:00 bis 15:30 Uhr statt.