Home » News » Cybersecurity » Meinung: Digitale Transformation und Cloud-brauchen umfassenden Schutz

Meinung: Digitale Transformation und Cloud-brauchen umfassenden Schutz

Die digitale Transformation und Cloud-Computing-Strategien bringen Produktivität, Rentabilität, Innovation und Wachstum. Sicherheitsexperten haben die Aufgabe, diese Veränderungen auf eine sicherere Weise zu ermöglichen.

1 Min. Lesezeit
© AdobeStock/RomixImage

Im Zuge der Pandemie haben viele Unternehmen ihre Projekte für digitale Transformation und Cloud vorangetrieben. Für deren Sicherung sind heute Präventionsmaßnahmen bei weitem nicht mehr ausreichend. Vielmehr müssen sie mit geeigneten Detection- und Response-Maßnahmen Hand in Hand gehen.

Während der Pandemie war bei kleinen Unternehmen eine deutliche Zunahme von Web-Shops für Angebote der eigenen Produkte und Dienstleistungen zu beobachten, während größere Unternehmen immer mehr IT-Prozesse in die Cloud verlegten, um ihre Business-Agilität zu steigern und Fernarbeit zu unterstützen. Die digitale Transformation und Cloud-Computing-Strategien bringen Produktivität, Rentabilität, Innovation und Wachstum. Sicherheitsexperten haben die Aufgabe, diese Veränderungen auf eine sicherere Weise zu ermöglichen. Vectra AI empfiehlt Unternehmen, sich mit fortschrittlichen Detection-and-Response-Funktionen auszustatten, um Prozessveränderungen zu bewältigen, wenn sie in die Cloud wechseln:

„Die Möglichkeiten von Digitalisierung und Cloud zu nutzen, ist zweifellos ein Segen für Unternehmen jeder Größe. Projekte zur digitalen Transformation sind jedoch anfällig für Fehlkonfigurationen und stellen neue Herausforderungen für die Sicherheit und die Cloud-Überwachung dar. Dies erfordert einen Ansatz, der davon ausgeht, dass eine Datenkompromittierung immer möglich ist. Auf diese Weise sind Sicherheitsteams immer darauf vorbereitet, mit den unvermeidlichen Veränderungen und Risiken umzugehen, die sich aus der Umgestaltung von Geschäftsprozessen ergeben.

Die Fragen, die sich die Unternehmen stellen, sind vor allem: Können sich die Sicherheitspraktiken mit dem Geschäftstempo weiterentwickeln? Können sie noch stärker automatisiert und digitalisiert werden, was zu größerer Flexibilität und Transparenz in den IT-Umgebungen führt, von On-Premises bis zur Cloud? Die Antworten lauten ja, wenn sich Unternehmen für eine sicherere Zukunft mit fortschrittlicher Erkennung und Reaktion entscheiden.

Heutige Ransomware-Operationen konzentrieren sich auf die Exfiltration von Daten, bevor sensible Dateien und kritische Systeme verschlüsselt werden. Was die Technologie und die Verfahren betrifft, so haben die meisten Unternehmen zwar Präventivkontrollen eingeführt, doch diese reichen nicht aus. Eine verbesserte Sichtbarkeit durch fortschrittliche Erkennungs- und Reaktionsfunktionen ermöglicht es, den Ansatz der hypothetischen Kompromittierung zu verfolgen und die gefährlichsten Ransomware-Angriffe im Keim zu ersticken. Die Entwicklung und Automatisierung von Sicherheitsprozessen ist dank der Cloud-Infrastruktur machbar.“

Andere interessante News

Phishing

Spear-Phishing-Methoden jetzt bei Massen-Phishing-Kampagnen entdeckt

Cyberkriminelle nutzen Methoden aus Spear-Phishing zunehmend für Massenkampagnen. Während herkömmliche Phishing-Mails generische, oft fehlerhafte Nachrichten an viele Empfänger senden, sind Spear-Phishing-Nachrichten hochgradig personalisiert und enthalten spezifische Details der Zielperson, wodurch sie glaubwürdiger wirken.

Handy und Laptop mit Datenschutz-Symbol

Unternehmen in Deutschland mangelhaft bei Cybersecurity

Cyberangriffe nehmen weltweit zu, auch in Deutschland. Ein Viertel der IT-Entscheider in kleinen und über die Hälfte in großen Unternehmen berichten von vermehrten Angriffen. Trotz des Bewusstseins für diese Bedrohung mangelt es vielen Führungskräften an effektiven Maßnahmen und internen Regelungen zum Schutz ihrer Firmen. Die Sicherheitslücken müssen dringend geschlossen werden, um der wachsenden Gefahr gerecht zu werden.

Silhouetten von Menschen, davor Cybersecurity-Symbole

Was Unternehmens-Chefs in Sachen Cyberschutz vom Staat fordern

Unternehmen in der DACH-Region fordern internationale Zusammenarbeit und bessere Förderung für Sicherheitsstandards. Unterschiede bestehen bei weiteren Forderungen: Deutsche Unternehmen wollen konkrete Vorgaben, österreichische mehr Durchsetzung bestehender Gesetze und Schweizer mehr Eigenverantwortung.