Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Vertrauenszeichen „IT Security made in EU“ erreicht 100er-Marke

IT-Sicherheit ist Vertrauenssache. Anwender müssen sich bei den eingesetzten Lösungen auf Leistungsfähigkeit und Datenschutzkonformität verlassen können. Europäische Hersteller haben in dieser Hinsicht einiges zu bieten. 

Mit der 2020 etablierten Initiative „IT Security made in EU“ hat der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) ein Zeichen geschaffen, mit dem Anbieter Vertrauenswürdigkeit deklarieren können. Die fiskaly GmbH Wien ist das 100. Unternehmen, dem die Zeichennutzung nun zugesprochen wurde. 

Thorsten Urbanski, ESET Deutschland, Leiter der TeleTrusT-Initiative „IT Security made in EU“: „Das TeleTrusT-Vertrauenszeichen bietet Unternehmen, Institutionen und Verbrauchern Orientierung. Die Anbieter deklarieren, dass die gekennzeichneten Lösungen den strengen europäischen Vorgaben an Qualität und Datenschutz genügen. Darüber hinaus sollen Anwender darauf vertrauen können, dass die Entwicklung in der EU stattfindet und alle wichtigen Standards eingehalten werden. Es freut mich daher besonders, dass wir bereits nach einem Jahr das einhundertste Unternehmen als Zeichenträger begrüßen können. Mit unserem Siegel wollen wir ein positives Beispiel geben, wie Digitalisierung und insbesondere IT-Sicherheit auf europäischer Ebene durch gemeinsames Handeln gestärkt werden können. Deshalb hoffe ich sehr, dass die Zeicheninitiative einen Impuls für ähnliche Projekte in anderen Bereichen geben wird. Europa lebt von der Innovationskraft seiner Menschen und seiner Unternehmen.“ 

Hintergrund 

Anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 und der Debatte über europäische digitale Souveränität etablierte der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) für Produkte und Dienstleistungen seiner Mitglieder die optionale Kennzeichnungsmöglichkeit „IT Security made in EU“. Diese TeleTrusT-Zeicheninitiative ergänzt das eingeführte TeleTrusT-Vertrauenszeichen „IT Security made in Germany“ und knüpft damit an die Forderung an, zum Beispiel bei staatlichen Ausschreibungen für IT-Infrastrukturschlüsselkomponenten auf das entsprechende Label zu fokussieren. 

Die Verwendung des markenrechtlich geschützten TeleTrusT-Vertrauenszeichens „IT Security made in EU“ wird interessierten Verbandsmitgliedern durch TeleTrusT auf Antrag und Konformitätserklärung zu den nachstehenden Kriterien zeitlich befristet gestattet:

 

1. Der Unternehmenshauptsitz muss in der EU sein.

2. Das Unternehmen muss vertrauenswürdige IT-Sicherheitslösungen anbieten.

3. Die angebotenen Produkte dürfen keine versteckten Zugänge enthalten (keine "Backdoors").

4. Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens muss in der EU stattfinden.

5. Das Unternehmen muss sich verpflichten, den Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung zu genügen.

 

ITSmadeinEU

Bild: Vertrauenszeichen „IT Security made in EU“

 

Quelle: TeleTrusT

 

Teaserfoto: © Adobe Stock/Ar_TH