Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Kürzlich wurde das Projekt Pegasus, das unter anderem von der Süddeutschen Zeitung, der Zeit und dem NDR in Deutschland recherchiert wurde, veröffentlicht Demnach werden unter anderem Journalisten und Oppositionelle weltweit mithilfe der Spionage-Software Pegasus ausgespäht.
Forscher fanden heraus, dass seit dem vergangenen Jahr gefälschte Apps, SMS-Malware und verdeckte Downloads die größten Gefahren darstellen. Die anhaltende Pandemie hat Cyber-Kriminelle außerdem dazu veranlasst, ihre kriminellen Aktivitäten auf Ängste der Verbraucher rund um das Thema COVID-19 zu konzentrieren.
Wird ein zunehmender Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Berufsalltag der Zukunft eher Vor- oder Nachteile bringen? Wird KI künftig mehr zu sagen haben als menschliche Mitarbeiter?
Wenn Mitarbeiter über Smartphone und Tablet E-Mails verschicken, Nachrichten austauschen oder Dateien ins Intranet hochladen, spielt Verschlüsselung eine wichtige Rolle. Verschlüsselung sorgt dafür, dass nur Befugte den Inhalt von Nachrichten oder Dokumenten zu Gesicht bekommen.
Der Trojaner Emotet lebt trotz des Takedowns im Januar 2021 in Methoden und Strategien weiter. Zwar ist es nur eine Frage der Zeit, bis andere Player den Platz von Emotet einnehmen, aber gerade diese Zeit kann genutzt werden, um sich darauf vorzubereiten.
Die Malware wurde weiterentwickelt und nutzt nun auch Nutzer anderer Messenger-Apps wie Signal-, Telegram- und Skype.
Sicherheitsforscher sind dem neuen Malware-Dropper Clast82 auf die Schliche gekommen, der heimlich Schadprogramme auf ein Smartphone lädt.
Was auch immer Leute sagen: Systeme, die nicht regelmäßig aktualisiert werden, sind stark anfällig für Cyberangriffe. In diesem Punkt veranschaulicht die Verbreitung der WannaCry-Ransomware 2017 perfekt die Risiken, die von nicht gepatchten Arbeitsplatzrechnern ausgehen.
Überholte Techniken zur Passwortverwaltung und Missverständnisse darüber, was Hacker wirklich interessiert, versetzen Sicherheitsexperten in Alarmbereitschaft.
Laut der neuen Corona-Arbeitsschutzverordnung hat der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern Homeoffice anzubieten, wenn keine betrieblichen Gründe dagegensprechen.
In Zeiten der Pandemie erhält das Thema des sicheren Internets im Homeoffice eine ganz neue Bedeutung. Alle Familienmitglieder beanspruchen jetzt sehr intensiv das Internet – mit einer Vielzahl an Geräten nutzen sie unterschiedlichste Applikationen. Dabei ging oft die klare Trennung von „beruflich“ und „privat“ verloren.
Ein schädlicher QR-Code Scanner aus dem Google Play Store hat unentdeckt bereits 10 Millionen User infiziert.
2 von 3