Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Online-Erpresser attackieren nun auch HDFS

Nachdem Cyberkriminelle bereits erfolgreich MongoDB- und Elasticsearch-Datenbanken gelöscht haben, um für die Wiederherstellung ein Lösegeld zu erpressen, hat Fidelis Cybersecurity Threat Research nun ähnliche Attacken auf per Internet erreichbare Installationen des Hadoop Distributed File Systems (HDFS) feststellen können.

Wie auch bei den Angriffen auf die MongoDB- und Elasticsearch-Datenbanksysteme kopieren die Kriminellen die Daten innerhalb des Dateisystems, löschen sie anschließen an ihrem ursprünglichen Speicherorten und fordern für die Wiederherstellung ein Lösegeld. Fidelis Cybersecurity hat weltweit derartige Attacken auf HDFS-Instanzen verzeichnet.