Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Videoüberwachung in 360 Grad

D-Link hat sein Videoüberwachungssortiment „Vigilance“ um mehrere neue Produkte erweitert. So soll sich die wetterfeste PoE Bullet-Kamera DCS-4703E ideal für die vielseitige Überwachung von Außenbereichen eignen, während die Fischaugenkamera DCS-4622 Innenräume unauffällig und mit einem 360 Grad Blinkwinkel aufnehmen will. Beide Kameras sind mit der sogenannten D-ViewCam Software kompatibel, welche im Grundpaket bis zu 32 D-Link Kameras zentral verwalten und deren Bilder und Videoströme anzeigen soll. Ebenfalls neu ist ein Starter Kit zur Videoüberwachung, das aus zwei Full HD Mini Dome Kameras und einem digitalen Netzwerk-Videorekorder besteht.
 
Für den Außenbereich müssen Kameras widrigen Wetterbedingungen standhalten und trotzdem auswertbare Bilder in hoher Qualität liefern. Die DCS-4703E soll diese Anforderungen problemlos erfüllen durch ein robustes Bullet-Gehäuse mit IP66-Zertifizierung. Die PoE-Kamera verfügt über einen 3-Megapixel CMOS-Sensor, der eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel bei 15 Frames pro Sekunde liefern soll. Eine Besonderheit ist die Infrarot-Ausleuchtung der eingebauten LEDs: Bis zu 20 Meter weit soll die Kamera scharfe Aufnahmen bei Nacht einfangen. Durch die Wide Dynamic Range- Technologie (WDR) und 3D-Rauschreduzierung sollen Objekte auch bei witterungsbedingt stark wechselnden Lichtverhältnissen klar erfasst werden. Der Prozessor in der Kamera kann nach Angaben des Herstellers mehrere simultane Videostreams wiedergeben. Darüber hinaus soll die integrierte Bewegungserkennung Übertragungskapazität sparen, weil die Kamera nur bei Bewegungen in vorher definierten Bildbereichen aufzeichnet.
 
Für große Innenbereiche ist dagegen D-Links erste Full HD Dome-Kamera DCS-4622 gedacht. Diese soll den kompletten Raum auf einen Blick ohne Dreh- und Schwenk-Aktionenzeigen. Dabei soll eine digitale Entzerrung sowie eine 3D-Rauschunterdrückung für ein klares Bild des kompletten 360-Grad-Sichtfelds sorgen, bei allen Lichtverhältnissen. Für Nachtsichtfähigkeit wurden zudem Infrarot-LEDs eingebaut, die den Bereich um die Kamera auf bis zu 7,5 Meter ausleuchten können sollen.
 
Mit dem Full HD Surveillance Starter Kit (DNR16-4802-2) will D-Link vor KMUs einen Einstieg in die professionelle Videoüberwachung bieten. Das Kit besteht aus dem Netzwerk-Videorekorder (DNR-2020-04P) und zwei Full HD Outdoor PoE Kameras (DCS-4802E). Der All-In-One 16-Kanal PoE-Videorekorder soll gleichzeitig Videos von bis zu 16 verschiedenen Netzwerkkameras aufzeichnen und Platz für Festplatten mit bis zu 16 TB Speicherkapazität bieten. Das Set wird von zwei Full HD Mini Dome Kameras (DCS-4802E) vervollständigt. Die DCS-4802E hat die kleinste Standfläche aller Vigilance-Kameras und ist insbesondere für die unauffällige Überwachung in Geschäften, Cafés, Büros, Banken, Bahnhöfen oder Firmeneingängen ausgelegt – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Ein 3-Achsen-Gimbal soll dazu die notwendige Flexibilität bei der Montage an Decken oder Wänden für den gewünschten Kamerablickwinkel mitbringen. Nachts liefert die Kamera Bilder, laut Hersteller, auf eine Distanz von bis zu 20 Metern.
 
Verfügbarkeit und Preise
DCS-4703E: Verfügbar ab März 2017 zum Preis von 223 Euro bzw. 219 Schweizer Franken (UVP)
DCS-4622: Verfügbar ab März 2017 zum Preis von 215 Euro bzw. 211 Schweizer Franken (UVP)
DNR16-4802-2: Verfügbar ab sofort zum Preis von 893 Euro bzw. 876 Schweizer Franken (UVP)