Home » KRITIS

Alle Beiträge mit dem Schlagwort „KRITIS“

NIS-2 ist alles andere als ein Papiertiger

Bis Oktober 2024 werden die EU-Mitgliedstaaten die neue NIS-2-Richtlinie (Network and Information Security Directive) in das jeweilige nationale Recht überführen – und dabei die Anforderungen und den Geltungsbereich der NIS-1 signifikant erweitern.

Die Magie strukturierter Rollen- und Berechtigungskonzepte

In Sachen IT-Sicherheit steht ein hochaktuelles Thema im Fokus: effektives und zukunftsorientiertes Zugriffsmanagement. Warum? Weil die meisten Netzwerkangriffe auf Privilegienmissbrauch zurückzuführen sind, sei es im Zusammenhang mit verzeichnisintegrierten Konten oder mit lokalen Endgeräten.

Digitaler Zwilling und AR optimieren RZ-Betrieb

Zum sicheren Betrieb von Rechenzentren ist ein gut gepflegtes IT-Inventory Management unabdingbar – insbesondere bei Unternehmen mit KRITIS-Pflichten. Die DC Vision Lösung verkürzt die Zeit zur Inventarisierung und Pflege der Daten signifikant. Gleichzeitig entlastet sie die IT-Experten und ermöglicht Remote Support.

KRITIS: Weite Kreise und enge Vorgaben

Fehler oder Lücken in der Dokumentation von IT-Systemen in Rechenzentren sind riskant, schließlich verzögern sie im Ernstfall schnelles Handeln. Zudem können sie zu erheblichen Strafen führen, sobald Unternehmen zur kritischen Infrastruktur unseres Landes zählen.

ZTNA wird unverzichtbar

Unternehmen befinden sich auf dem Vormarsch in die digitale Welt, doch die Cyberkriminalität wächst exponentiell und stellt eine konstante Bedrohung dar. Um diesem Szenario gerecht zu werden, sind umfassende Sicherheitsmaßnahmen erforderlich.

KRITIS: Beim Zugriffsmanagement ist ein risikobasierter Ansatz die bessere Wahl

Effektives Zugriffsmanagement ist ein drängendes Thema in der IT-Sicherheit. Die meisten Netzwerkangriffe erfolgen durch Privilegienmissbrauch, sei es bei verzeichnisintegrierten Konten oder lokalen Endgeräten. In Unternehmen, die zur kritischen Infrastruktur zählen (KRITIS), müssen nicht nur IT-Netzwerke und Daten geschützt werden, sondern auch gesetzliche Anforderungen erfüllt werden. Wallix bietet einen risikobasierten Ansatz, der beide Ziele schneller und effizienter erreicht, als von den meisten Experten erwartet.

Angriffserkennung – Selber machen oder kaufen?

Aufgrund der zunehmenden Cyberangriffe verlangt der Gesetzgeber von Unternehmen, die Teil der kritischen Infrastruktur sind, bis Anfang Mai die Einführung von Systemen zur Erkennung und Abwehr von Angriffen. Aber wie lässt sich das in der Praxis möglichst schnell umsetzen? Unser Autor erklärt, was Angriffserkennung bedeutet, wer vom IT-Sicherheitsgesetz 2.0 betroffen ist und warum Unternehmen eher einen Managed-XDR-Service für die Umsetzung nutzen sollten.

Der Konkurrenz immer einen Schritt voraus – dank stetiger Informationssicherheit

Seit über 15 Jahren ist es das Ziel der CONTECHNET Deutschland GmbH, Organisationen zu mehr Widerstandsfähigkeit zu verhelfen. Im Juli startet der deutsche Softwarehersteller die „Sicherheitswochen“, in denen zum einen Aufklärungsarbeit zum Thema Informationssicherheit betrieben wird, zum anderen über den Wettbewerbsvorteil durch kontinuierliche Informationssicherheit und neue Produktangebote informiert wird.