Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Advantech und Lynx arbeiten gemeinsam an IT/OT-Konvergenz

Advantech und Lynx Software Technologies haben sich zusammengeschlossen, um mehrere unternehmenskritische Starterkit-Optionen anzubieten. Ziel dieser Starter Kits ist die IT/OT-Konvergenz (Informationstechnologie/Betriebstechnologie). LYNX MOSA.ic for Industrial ist die Lynx-Plattform für Mission Critical Edge. Sie bietet ein virtuelles Luftspaltverfahren zwischen der Steuerungsautomatisierung und anderen Arbeitslasten. Nun ist sie für die Implementierung auf ausgewählter industrieller Hardware von Advantech verfügbar. Dies soll die Integrationszeit für die OT-Edge-Verarbeitung reduzieren. Diese ‘Mission Critical Edge’ Starter Kits sollen Folgendes ermöglichen: 

  • Implementierung der Edge Use Cases im OT-Bereich
  • Virtuelles Air Gapping von IT- und OT-Workloads
  • Eigenverantwortung der OT-Betreiber für das Systemmanagement
  • vPLC, maschinelles Lernen und Sicherheit laufen auf demselben System
  • Fähigkeit, Cloud-Workloads im OT-Bereich zu hosten, ohne die Betreiber zu beeinträchtigen.

 

Der grundlegende Baustein von LYNX MOSA.ic for Industrial ist der LynxSecure Separation Kernel. Er bietet eine starke Isolierung von Anwendungen, eine deterministische Echtzeitleistung und die Verwaltung kritischer Systemressourcen. Dies soll die Immunität gegen Cyber-Angriffe steigern. Weitere, von Lynx entwickelte Managementtechnologien ermöglichen es, missionskritische Edge-Systeme in großem Umfang einzusetzen und die strengen Anforderungen von Systemen zu erfüllen, die eine Konvergenz von OT und IT ermöglichen.

lxpm2108_Lynx_Advantech_300dpi_25x14-min

Advantech und Lynx Software Technologies bieten gemeinsam mehrere unternehmenskritische Starterkit-Optionen füt die IT-/OT-Konvergenz an.

Foto: Advantech