Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Hackerone erweitert das Internet-Bug-Bounty-Programm

Hackerone, eine Sicherheitsplattform für ethisch motivierte Hacker – die so genannten White Hat Hacker – hat im Rahmen seiner jährlichen Security@-Konferenz die Weiterentwicklung des Internet-Bug-Bounty-Projekts (IBB) angekündigt. Aufgabe des IBB ist es, die Sicherheit von Open-Source-Software zu erhöhen, indem Finanzmittel gebündelt und Anreize für Sicherheitsforscher geschaffen werden, Schwachstellen in freier Software zu melden. Das aktualisierte Programm führt diesen Ansatz fort, indem ein neues Modell zur gemeinsamen Finanzierung geschaffen wird. Das Ziel ist es, dass mehr Organisationen IBB nutzen können, um Open-Source-Abhängigkeiten innerhalb ihrer Software-Lieferketten sicherer zu gestalten. Neben Hackerone beteiligen sich an dem Projekt auch Partnerorganisationen, die sich alle auf Open Source für ihre Software-Lieferketten sowie andere kritische digitale Infrastrukturen verlassen, darunter Elastic, Facebook, Figma, GitHub, Shopify und TikTok.