Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Reifegradmodell zur Messung von Security Culture

Ein evidenzbasiertes Rahmenwerk, das eine Methode einführt, um das Wissen, die Überzeugungen, die Werte sowie die Verhaltensweisen der Mitarbeiter zu ermitteln und zu stärken, damit sie zu einer effektiven „menschlichen Firewall“ werden können.

KnowBe4 gibt die Einführung des neuen „Security Culture Maturity“-Modells bekannt. Es soll sich um das erste Reifegradmodell der Branche handeln, das speziell auf die Messung der Sicherheitskultur (Security Culture) ausgerichtet ist. Das Modell wurde von KnowBe4 Research entwickelt und stützt sich auf den umfangreichen Datensatz zu Security Awareness, Verhalten und Security Culture.

Die Security Culture umfasst laut Definition die Ideen, Eigenheiten und sozialen Verhaltensweisen einer Gruppe, die ihre Sicherheit beeinflussen. Das KnowBe4-Modell für den Reifegrad der Security Culture ist ein evidenzbasierter Rahmen für das Verständnis und das Benchmarking des aktuellen sicherheitsbezogenen Reifegrads eines Unternehmens, einer vertikalen Branche, einer Region oder einer beliebigen messbaren Gruppe. „Security Culture ist ein Konzept, das oft diskutiert, aber selten verstanden wird“, so Kai Roer, Chief Research Officer bei KnowBe4. „Dieses neue und bahnbrechende Reifegradmodell gibt Unternehmen die Möglichkeit, einen besseren Einblick in ihren sicherheitsbezogenen Reifegrad zu erhalten.“

 

Kai-Roer-DSC_69109GsLO6sgHeG4y

Kai Roer, Chief Research Officer bei KnowBe4 (Foto: KnowBe4)