Home » Webinare » Weiterbildung/Awareness » Webkonferenz Security Awareness

Webkonferenz Security Awareness

In dieser Webkonferenz erfahren Sie, wie Sie die Sensibilität Ihrer Mitarbeiter für alle Themen rund um IT-Sicherheit im Unternehmen schulen und dauerhaft verbessern können.

14 Min. Lesezeit
Foto: ©AdobeStock/photon_photo

Zeitplan:

 

09:00 – 09:30 UhrKeynote: Einführung „Security Awareness“
09:30 – 10:00 UhrMehr Verständnis für mehr Sicherheit
10:00 – 10:30 UhrNext-Gen Security Awareness: Stärken Sie Ihre menschliche Firewall
10:30 – 11:00 UhrWie Unternehmen auch raffinierteste Phishing-Angriffe abwehren
11:00 – 11:30 UhrWie erfolgreiche Security-Awareness-Trainings 2023 aussehen
11:30 – 12:00 UhrSicherheitskultur: Wie Cybersicherheit zum Kernthema wird
12:00 – 12:30 UhrCybercrime Trends 2023: So schützen Sie Ihre Organisation
12:30 – 13:00 UhrAdmins und Entwickler für Security Awareness begeistern

 

09:00 – 09:30 Uhr: Keynote: Einführung „Security Awareness“

Mit der Keynote wird eine Einführung in den Themenkomplex Security Awareness gegeben. Die Beschäftigten eines Unternehmens sind die entscheidende Komponente einer erfolgreichen Informationssicherheits- bzw. Cybersecurity-Strategie des Unternehmens. Mit Hilfe von zielgerichteten und auch messbaren Trainingskampagnen kann die sogenannte Security Awareness der Beschäftigten gestärkt sowie die aus einer Trainingskampagne ableitbaren Verbesserungsmaßnahmen zielgerichtet entwickelt werden.

Die Keynote führt ausgehend von aktuellen Schlagzeilen und Statistiken in das Thema Security Awareness ein. Neben der Definition von Security Awareness und der sogenannten Human Firewall wird auf die Ziele von Trainingskampagnen in den Bereichen Informationssicherheit und Cybersecurity eingegangen. Anhand der verschiedenen Arten bzw. Formen eines Security Awareness Programms wird auf die Herausforderung bei der Auswahl eines Dienstleisters bzw. einer geeigneten Software für die Durchführung eines effizienten und erfolgreichen Security Awareness Trainings aufgezeigt und Lösungsansätze vorgestellt.

Schwerpunkte: 

  • Was ist Security Awareness bzw. Security Awareness Training?
  • Welche Ziele hat Security Awareness? Was ist die sogenannte Human Firewall?
  • Warum sollten Organisationen Security Awareness Trainings durchführen?
  • Welche Formen eines Security Awareness Training bestehen?
  • Welche Herausforderungen bestehen bei der Auswahl eines Dienstleisters / einer Software zur Durchführung eines effizienten und erfolgreichen Security Awareness Trainings?

Allgemeine Einführung in das Thema Security Awareness

 

Referent: 

Tobias Baader hat einen Master of Science der Universität Augsburg im Studiengang Wirtschaftsmathematik und ist zertifizierter Sicherheitsbeauftragter. Die Beurteilung von IT-Systemen und deren Schnittstellen im Unternehmen sowie der prozessbezogenen Aufbauorganisation ermöglichen es Herrn Baader als Datenschutz- und Informationssicherheit-Consultant Unternehmen bei den Entwicklungen von Informationssicherheits-Management-Systemen und der Implementierung der Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung umfangreich zu beraten. Herr Baader betreut auch Unternehmen im Fall von Cybervorfällen und begleitet sie in diesen Situationen bis zum (Wieder-)Aufbau der notwendigen Informations- und IT-Sicherheitssysteme.

 

09:30 – 10:00 Uhr: Mehr Verständnis für mehr Sicherheit

Sunzi schrieb in „Die Kunst des Krieges“: „Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten.“ Vor dem Hintergrund dieses Zitats beleuchtet Tobias Weidemann die wichtige Rolle der Mitarbeiter beim Schutz Ihres Unternehmens vor Cyberangriffen. Dabei ordnet er Security Awareness in das MITRE ATT&CK Framework ein und verdeutlicht, wie Awareness mit den anderen Elementen einer Sicherheitsstrategie verflochten ist. Profitieren Sie von CrowdStrikes langjähriger Erfahrung und Expertise im Bereich Threat Intelligence und Incident Response und erhalten Sie aktuelle Fakten zu Angreifern, deren Taktiken und Angriffsverfahren um Mitarbeiter über konkrete Risiken und Best-Practices zu informieren.

Erfahren Sie weiterhin anhand praktischer Beispiele, wie Sie durch einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz, bei dem Security Awareness und Identity Protection ineinandergreifen, bestmöglichen Schutz erzielen können.

Schwerpunkte: 

  • Angreifer und ihre Methoden
  • Entwicklungen und Trends in der Cyber-Bedrohungslage
  • Die Aufmerksamkeit von Mitarbeitern als zusätzlichen Schutz vor Angriffen
  • Die Gefährdung digitaler Identitäten durch Social Engineering und Phishin

Die Teilnehmer erhalten fundierte Erkenntnisse aus dem Alltag von Incident Respondern und Bedrohungsjägern zu aktuellen Angriffswegen, um Mitarbeiter über konkrete Cyberbedrohungen zu informieren.

 

Referent: 

Tobias Weidemann unterstützt bei CrowdStrike Unternehmen in Deutschland und Österreich dabei, die passende Cybersecurity Lösung für ihre Umgebung zu finden. Er verfügt über ein weit gefächertes Wissen in verschiedenen IT-Bereichen.

 

Zum Unternehmen: 

CrowdStrike, ein global führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit, definiert mit der weltweit fortschrittlichsten Cloud-nativen Plattform zum Schutz von Workloads, Endgeräten, Identitäten und Daten moderne Sicherheit. Die funktionsorientierte Single-Agent Cloud Architektur der Falcon Plattform bietet eine schnelle und skalierbare Anwendung, ausgezeichnete Sicherheit und Leistung, weniger Komplexität und sofortige Wertschöpfung.

 

10:00 – 10:30 Uhr: Next-Gen Security Awareness: Stärken Sie Ihre menschliche Firewall

Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und das ist im Kontext Cybersecurity der Mensch! Daher bindet das Security Awareness Training von Hornetsecurity den Faktor Mensch aktiv in den IT-Sicherheitszyklus ein und betrachtet ihn als relevanten Teil der Cybersecurity-Lösung.

Lernen Sie das vollständig automatisierte Next-Gen Security Awareness Training von Hornetsecurity kennen: Es ist für Kunden einfach handhabbar und bietet ein maßgeschneidertes, bedarfsgerechtes und ressourcenschonendes Awareness-Training.

Die patentierte Spear Phishing Engine simuliert ausgeklügelte Phishing-Angriffe, so dass Mitarbeiter befähigt werden, selbst die raffiniertesten Angriffe zu erkennen.

Die Basis stellt der Employee Security Index (ESI®) dar, der als branchenweit einzigartiger Benchmark das Sicherheitsverhalten der Mitarbeiter kontinuierlich misst, vergleicht und kontrolliert.

Schwerpunkte: 

  • Vollständig automatisierter Security Awareness Service
  • Individuelles Training – bedarfsgerecht
  • Messbare Wirksamkeit des Security Awareness Trainings Dank Employee Security Index (ESI®)
  • Individuelle Spear-Phishing-Simulation mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
  • Einfaches und schnelles Onboarding

Die Durchführung eines nachhaltigen Security Awareness Trainings stellt für viele SEC-OPS Teams eine Herausforderung dar, da es sehr zeit- und ressourcenaufwendig sein kann. Anders verhält es sich mit dem Next-Gen Security Awareness Service von Hornetsecurity, da das Training hier komplett automatisiert gesteuert wird und sich kennzahlenbasiert und bedarfsgerecht am jeweiligen Security-Level der einzelnen Mitarbeiter ausrichtet.

 

Referentin: 

Sofia Pevnev ist Account Managerin bei Hornetsecurity. Als IT-Sicherheitsexpertin sorgt sie dafür, mehr Security Awareness in Unternehmen zu bringen – für eine aktive und nachhaltige Sicherheitskultur.

 

Zum Unternehmen: 

Hornetsecurity ist ein führender E-Mail-Cloud-Security- und Backup-Provider, der Unternehmen und Organisationen jeglicher Größe weltweit absichert. Das preisgekrönte Produktportfolio deckt alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Sicherheit ab: darunter Spam- und Virenfilter, Schutz vor Phishing und Ransomware, Security Awareness Training sowie rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung. Hinzu kommen Backup, Replikation und Wiederherstellung von E-Mails, Endpoints und virtuellen Maschinen. Das Flaggschiffprodukt ist die marktweit umfangreichste Cloud-Sicherheitslösung für Microsoft 365.

 

 

10:30 – 11:00 Uhr: Wie Unternehmen auch raffinierteste Phishing-Angriffe abwehren

Zwischen 80 und 90 % aller Breaches beginnen mit einer Phishing-E-Mail. Die Angriffstaktiken von Cyber-Kriminellen entwickeln sich dabei stetig weiter. Gerade aktuelle Ereignisse und Krisen treiben diese Entwicklung zusätzlich voran.

Mitarbeiter müssen daher kontinuierlich mit den Kenntnissen und dem Selbstvertrauen, Angriffe zu erkennen und darauf zu reagieren ausgestattet werden. Kontinuierliches Training und eine positiv besetzte Cyber-Sicherheitskultur werden immer wichtiger für Unternehmen.

Katrin Schummer von Hoxhunt und Thomas Schlienger von TreeSolutions präsentieren neue Einblicke und Informationen zu den aktuellen E-Mail-Bedrohungen, denen deutsche und schweizer Unternehmen und ihre globalen Niederlassungen ausgesetzt sind. Die in diesem Vortrag aufgedeckten Bedrohungen stehen an der Spitze der sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft. Dabei handelt es sich um reale Fälle, die dem Hoxhunt Human Sensor Network jüngst gemeldet wurden.

Unterstützt durch Daten zum Phishing-bezogenen Verhalten von über 1 Million Hoxhunt-Nutzern erläutern Katrin und Thomas überzeugende Ansätze, um die wichtigsten Fragen zu Social Engineering, Risiko- und Cybersicherheitsbewusstsein, ebenso wie zu Phishing-Schulungen zu beantworten.

Schwerpunkte: 

  • Aktuelle Phishing Angriffe in Deutschland
  • Aktuelle Phishing Angriffe in der Schweiz
  • Cybersecurity-Nutzerverhalten und Risiko-Analyse
  • Wie Awareness-Training wirklich funktioniert
  • Wo die Schlüssel zu einem erfolgreichen Security-Awareness- Programm liegen

Die Teilnehmer erhalten tiefe Einblicke in die größten aktuellen Phishing-Angriffe auf Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland und lernen die erfolgreichsten Möglichkeiten, sich zu schützen.

 

Referenten: 

Katrin Schummer ist seit Juli 2020 als Regional Director DACH für Hoxhunt tätig. Zuvor arbeitete sie über 10 Jahre in unterschiedlichen Positionen für Cybereason, COFENSE und Cyberark.

Dr. Thomas Schlienger spezialisierte sich während seiner Forschungsarbeit auf Informationssicherheitskultur und -Awareness. Dabei stand der enge Austausch mit der Arbeitsgruppe “Informationssicherheitskultur” der ISSS (information security society Switzerland) und Erfahrungen aus der Praxis immer im Vordergrund seiner Tätigkeiten.
So konnte er eine wissenschaftlich fundierte und praxistaugliche Perspektive auf Informationssicherheit in Unternehmen entwickeln, die seit 2005 zahlreichen Unternehmen zu Gute kommt.

 

Zum Unternehmen: 

Hoxhunt ist eine People-First-Cyber-Sicherheitsplattform, die Unternehmen mit Security Awareness Training vor dem Risiko von Cyber-Angriffen schützt. Hoxhunt stattet Mitarbeiter mit den Kenntnissen und dem Selbstvertrauen, Angriffe zu erkennen und darauf zu reagieren aus, wo immer sie auftreten, und bietet Sicherheitsteams einen Echtzeit Einblicke in Bedrohungen, damit sie schnell reagieren und ihre Ausbreitung begrenzen können. Die gesamte Plattform ist autonom und vollautomatisch wodurch unsere Kunden Zeit und Ressourcen einsparen können, damit sich ihre IT-Teams auf das Wesentliche konzentrieren können.

 

 

11:00 – 11:30 Uhr: Wie erfolgreiche Security-Awareness-Trainings 2023 aussehen

E-Learnings sind als Format nun fast in aller Munde. E-Learnings im Bereich Cyber-Security, sogenannte „Security-Awareness-Trainings“ sind für viele hingegen noch neues Terrain. Deshalb wissen viele Unternehmen nicht, welche Erfolgsfaktoren für (moderne) Awareness-Trainings entscheidend sind und es gelingt ihnen nicht, die Teilnehmer „bei der Stange“ zu halten. Dementsprechend unbefriedigend sind die Resultate.

In diesem Vortrag zeigt Ihnen Christian Laber, Head-of-E-Learning-Development bei G DATA, wie Awareness-Trainings im E-Learning-Format aussehen können und warum sie nicht mehr wegzudenken sind, wenn es darum geht, eine vollumfängliche Cybersecurity-Strategie aufzubauen. Er definiert das Thema Security Awareness aber nicht nur, sondern zeigt auf, welche Erfolgsfaktoren im E-Learning für mehr IT-Sicherheit zu setzen sind.

Ein wichtiger Punkt in seiner Präsentation sind die neuen Formate für Awareness-Trainings, die sich als erfolgreich und nachhaltig erwiesen haben. Stichworte hier sind „Gamification“/Serious Games, Interaktivität, Storytelling, Hippocampus und intrinsische Motivation. Auch ein neues Awareness-Siel mit Erlebnischarakter wird vorgestellt. Anhand greifbarer Best-Practice Beispiele aus der Sicht eines Trainingsanbieters, nämlich der G DATA academy, zeigt Christian, wie diese Konzepte am einfachsten und wirkungsvollsten umgesetzt werden können.

Schwerpunkte:

  • Awareness-Trainings: Definition & Standortbestimmung
  • Welche Erfolgsfaktoren für Awareness-Trainings entscheidend sind
  • Wie sich moderne Lernkonzepte in der Praxis umsetzen lassen
  • Warum Gamification so effektiv IT-Sicherheit vermittelt
  • Welche Formate des Game-based-Learnings und der Gamification die besten Resultate bringen

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick, mit welchem Lernkonzept sie ihre Mitarbeiter nachhaltig schulen und zur ersten Verteidigungslinie im Unternehmen machen – für ein wirkliches Plus an IT-Sicherheit.

 

Referent: 

Christian Laber ist Head of E-Learning Development bei G DATA CyberDefense. Er verantwortet die Inhalte der hauseigenen Security Awareness Trainings und damit auch die Weiterentwicklung der bestehenden Kurse auf der unternehmenseigenen E-Learning-Plattform.

 

Zum Unternehmen: 

Mit umfassenden Cyber-Defense-Dienstleistungen macht der Erfinder des AntiVirus Unternehmen verteidigungsfähig gegen Cybercrime. Mehr als 500 Mitarbeiter sorgen für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Anwendern. Forschung und Entwicklung erfolgen in Deutschland.
G DATA schützt mit NextGen-KI-Technologien, Endpoint Protection, bietet Penetrationstests und Incident Response bis zu Awareness-Trainings, um Unternehmen wirksam zu verteidigen. G DATA Lösungen wurden vielfach ausgezeichnet.

 

 

11:30 – 12:00 Uhr: Sicherheitskultur: Wie Cybersicherheit zum Kernthema wird

Ein erfolgreiches Sicherheitskonzept ist leichter gesagt als getan. Es bedarf einer gut durchdachten Strategie, bei der eine Vielzahl mehrschichtiger Parameter zusammenkommen, um eine Organisation wirklich sicher zu machen.

Sicherheitskultur ist ein Zusammenspiel aus den in einer Organisation vorherrschenden Mentalitäten, Gewohnheiten und sozialen Verhaltensweisen. Sie wirkt sich maßgeblich auf die Unternehmenssicherheit aus und ist ein wirksames und leistungsfähiges Instrument, um die Sicherheit Ihres Unternehmens zu fördern und zu erhalten.. Dieser Zusammenhang kommt erst allmählich in den Köpfen der Security-Verantwortlichen an.

In diesem Webinar geht Security-Experte Dr. Martin J. Krämer darauf ein, was eine gute Sicherheitskultur ausmacht und wie Unternehmen das Konzept einer Sicherheitskultur zu ihrem Vorteil nutzen können.

Dabei erläutert er, welche 7 Kerndimensionen auf eine Sicherheitskultur einwirken und wieso das Verantwortungsbewusstsein hier eine tragende Rolle spielt. Einen Teil seiner Präsentation widmet Martin daher dem Thema, wie sich dieses Bewusstsein nachhaltig steigern lässt.

Auf der Grundlage von Statistiken aus der akademischen Forschung, kombiniert mit Erfahrungen aus der Praxis, zeigt Martin, wie Sie die Sicherheitskultur in Ihrem Unternehmen in idealer Weise formen und nutzen können. Zum Schluss gibt er zahlreiche Praxisempfehlungen, die Unternehmen ohne großen Aufwand einfach umsetzen können,

Schwerpunkte:

  • Was eine Sicherheitskultur ausmacht
  • Wie eine bestehende Sicherheitskultur mess- und besser verstehbar wird
  • Welche 7 psychologischen und sozialen Kerndimensionen in die Unternehmenskultur hineinspielen
  • Wie sich die Gestaltung der Sicherheitskultur auf die Sicherheit des Unternehmens auswirkt
  • Welche bewährten und praktischen Möglichkeiten es gibt, um die Sicherheitskultur auszubauen

In diesem Vortrag erhalten die Teilnehmer ein umfassendes Bild, was alles zu einer Sicherheitskultur gehört, inklusive direkter Einsicht, wie eine gut ausgestaltete Kultur zum Schutz des Unternehmensnetzwerks beiträgt.

 

Referent: 

Dr. Martin J. Krämer ist als Security Awareness Advocate für KnowBe4 tätig. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in Forschung und Wirtschaft im Bereich Cybersicherheit und menschenzentriertes Computing. Als Innovations-, Forschungs- und Technologieberater beschäftigte er sich eingehend mit verschiedensten Herausforderungen von Cybersicherheit und Datenschutz für die Wirtschaft. Im Rahmen seiner Promotion an der Universität Oxford, untersuchte er gemeinschaftliches Nutzerverhalten in Bezug auf Privatheit im Smart Home. Seine Arbeit trug zum Verständnis von gemeinschaftlicher Technologienutzung und Privatheit bei. Die Forschungsergebnisse skizzieren neuartige Ansätze zur Technologiegestaltung. Diese stärken Privatheit im Smarthome durch die Ermächtigung beteiligter Personen. Martin forschte zudem an Themen im Bereich Cyber-Risikomanagement und Systemsicherheit. Ziel seiner Bemühungen im Rahmen von Aufklärungs- und Forschungsarbeit ist es, Menschen zur Verbesserung ihrer persönlichen Cybersicherheitslage zu befähigen. Martin hält regelmäßig Gastvorlesungen und Vorträge zu den Themen Sicherheitsbewusstsein und -verhalten. Er berät Unternehmen zu den Themen Privatheit im Smart Home, Datenschutz und Produktdesign.

 

Zum Unternehmen: 

KnowBe4 ist Anbieter der weltweit größten Plattform für Security Awareness Trainings und Phishing Simulationen. Mehr als 40.000 Unternehmen rund um den Globus setzen KnowBe4 bereits ein. Das 2010 in Florida gegründete Unternehmen hilft Organisationen, den Faktor Mensch in der IT-Security anzugehen, indem das Bewusstsein für Ransomware, CEO-Fraud und andere Social-Engineering-Taktiken durch einen neuartigen Trainings-Ansatz geschärft wird.

 

 

12:00 – 12:30 Uhr: Cybercrime Trends 2023: So schützen Sie Ihre Organisation

In diesem Vortrag erfahren Sie mehr über die aktuellen Trends im Bereich Cybercrime und effektive Security-Maßnahmen für Risiko Phishing sowie Social-Engineering. Amin Motalebi veranschaulicht, wie sehr Cyberangriffe – egal ob aus dem Umfeld von Wirtschaftskriminalität und Industriespionage, oder aus den Reihen politisch, ideologisch oder staatlich motivierter Hacker – heute zum Alltag in der IT gehören und wieso sie als eine der größten Bedrohungen für die globale Wirtschaft gelten.

Amin erläutert, wie hybride Arbeitsweisen neue Kommunikationskanäle mit sich gebracht haben, die Cyberkriminellen zusätzliche Eintrittswege in Unternehmenssysteme eröffnen. Die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine bleibt – mit mehr als 85 % – dabei weiterhin Einstiegstor Nummer 1. Der Vortrag belegt, wie die Menschen hinter den Bildschirmen sich auch beim Einsatz der vielfältigsten Tools immer auf eine ähnliche Art und Weise angreifen lassen – über emotionale Manipulation.

Schwerpunkte: 

  • Wie Cyberkriminelle hybride Arbeitsmodelle für Cyberangriffe ausnutzen
  • Die Gefahren von Phishing, Künstlicher Intelligenz (KI) und neuartigen Angriffstaktiken wie Deepfakes und Voice Cloning
  • Die Rolle des Menschen in der Abwehr von Cyberbedrohungen
  • Mit verhaltenswissenschaftlichen Trainingsansätzen wie Gamification das sichere Verhalten Ihrer Mitarbeitenden nachhaltig fördern

 

Die Teilnehmer erfahren hier alles Wissenswerte zur Stärkung der Sicherheitskultur ihres Unternehmens.

 

Referent: 

Amin Motalebi ist Awareness Specialist bei SoSafe. Er beschäftigt sich mit neuen Angriffsformen und der nachhaltigen Sensibilisierung für Cybergefahren.

 

Zum Unternehmen: 

SoSafe ist Anbieter einer interaktiven Schulungsplattform zu IT-Sicherheit und Datenschutz. Das rund 370-köpfige Team reicht von IT-Sicherheitsexpertinnen und -experten bis zum Lernpsychologen. Als Marktführer im Bereich Awareness-Building in der DACH-Region vertrauen namhafte Organisationen und Unternehmen auf den Schulungseffekt der SoSafe Awareness-Plattform. Zu den über 2500 Kunden zählen etwa Aldi, Avira und Rossmann.

 

12:30 – 13:00 Uhr: Admins und Entwickler für Security Awareness begeistern

Frank von Stetten macht in diesem Vortrag anhand praktischer Fallbeispiele klar, dass der Schaden, der bei professionellen Cyber-Angriffen durch Fehlverhalten in der IT verursacht wird, meist erheblich höher ist, als der Schaden, der durch unbedachte Nutzer entsteht. Trotzdem werden IT-Profis in der Security Awareness nach wie vor vernachlässigt. IT-Leiter, Sicherheitsverantwortliche und Entwicklungschefs lernen am Beispiel der Lab E-Learnings von hvs, welche hohen Risiken durch nicht sensibilisierte Administratoren und Entwickler entstehen, welche Themen auf welche Weise geschult werden müssen und wie diese spezielle Zielgruppe trotz einiger Herausforderungen für das Thema Security begeistert werden kann.

Schwerpunkte: 

  • Erkenntnisse aus aktuellen Incident Response Fällen: Welcher Schaden durch Anwender und IT entsteht
  • Welche Maßnahmen für die speziellen Zielgruppen wichtig sind
  • Welche komplexen Herausforderungen für Awareness-Trainer bei IT-Profis zu meistern sind
  • Praxis: Welche Sensibilisierungsmaßnahmen am besten ankommen und wirken
  • Wie das Erfolgsmodell für erfolgreiche Security Awareness in der IT aussieht

Die Teilnehmer erfahren, warum Administratoren und Entwickler die tatsächlich wichtigste Zielgruppe in der Cyber Security sind und wie sie diesen technisch anspruchsvollen Personenkreis für Security Awareness sensibilisieren können.

 

Referent: 

Frank von Stetten ist Mitgründer der HvS-Consulting AG in München und ein echter Cyber Security Profi. Seit mehr als 15 Jahren unterstützen er und sein Team Unternehmen nicht nur bei der Abwehr realer Angriffe (Incident Response), sondern führen auch im Kundenauftrag simulierte Spionageangriffe auf Unternehmen durch, natürlich immer auf der guten Seite der Macht. Das daraus gewonnene Know-how packen sie in Security Awareness Produkte und Kampagnen, um Unternehmen und deren Belegschaft vor genau solchen Angriffen zu schützen.

 

Zum Unternehmen: 

Die HvS-Consulting AG ist eine bayerische Security Boutique und berät seit 2002 Unternehmen rund um das Thema Cyber-Security. Die Kernkompetenzen sind ISMS Consulting, Security Assessments, Incident Response, sowie Security Awareness für alle relevanten Zielgruppen. Die eigenentwickelten IS-FOX Awareness Produkte werden seit über 15 Jahren erfolgreich bei hunderten von Kunden zur Sensibilisierung und Schulung eingesetzt.

Jetzt anmelden

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder

CrowdStrike

CrowdStrike definiert den Schutz von Workloads und Endgeräten im Cloud-Zeitalter neu. Die innovative schlanke Single-Agent-Architektur der CrowdStrike Falcon-Plattform nutzt Cloud-skalierte Künstliche Intelligenz und sorgt unternehmensweit für Schutz und Transparenz. Mit Hilfe des firmeneigenen CrowdStrike Threat Graph korreliert CrowdStrike Falcon weltweit und in Echtzeit über 5 Billionen endpunktbezogene Ereignisse pro Woche. Damit ist die CrowdStrike Falcon Plattform eine der weltweit fortschrittlichsten Datenplattformen für Cybersicherheit.

Hornetsecurity GmbH

Hornetsecurity ist ein führender E-Mail-Cloud-Security- und Backup-Provider, der Unternehmen und Organisationen jeglicher Größe weltweit absichert.

Hoxhunt

Hoxhunt ist eine People-First-Cyber-Sicherheitsplattform, die Unternehmen mit Security Awareness Training vor dem Risiko von Cyber-Angriffen schützt.

G DATA CyberDefense

KnowBe4 Germany GmbH

KnowBe4 ist Anbieter der weltweit größten Plattform für Security Awareness Trainings und Phishing Simulationen. Mehr als 50.000 Unternehmen rund um den Globus setzen KnowBe4 bereits ein.

SoSafe

SoSafe ist Anbieter einer interaktiven Schulungsplattform zu IT-Sicherheit und Datenschutz.

HvS-Consulting AG

Die HvS-Consulting AG ist eine bayerische Security Boutique und berät seit 2002 Unternehmen rund um das Thema Cyber-Security.

Andere interessante Webinare & Webkonferenzen

Hardware-Sicherheitsmodule (HSMs) und ihre praktische Anwendung

Nehmen Sie an diesem Webinar zur Einführung in Hardware-Sicherheitsmodule teil, um mehr über die Bedeutung der Sicherung vertraulicher Daten und kryptografischer Vorgänge zu erfahren und darüber, wie HSMs eine entscheidende Rolle beim Schutz vertraulicher Informationen und der Verbesserung der Einhaltung von Vorschriften und Standards spielen können.

Zero Trust – sicher und produktiv von überall arbeiten

Die Webinar-Teilnehmer erfahren, wie sie durch die Umsetzung von Zero-Trust-Network-Access ihre IT-Infrastrukturen stärken und deren Sicherung verbessern.

Best Practices für die Public Key Infrastructure-Sicherung

Die Teilnehmer erfahren anhand bewährter Vorgehensweisen, wie sie die Schlüssel ihrer Public Key Infrastructure (PKI) durch den Einsatz von Hardware Security Modulen (HSM) effizient sichern können.